Windmessung per Handy

Windmessung per Handy

Das dänische Kickstarter-Unternehmen VAAVUD hat ein interessantes Gadget für Segler und andere windabhängige Wassersportler vorgestellt. Mit diesem Zubehör verwandelt man ohne viel Montage sein Handy in einen Windmesser. Der robuste und kleine Kunststoff-Propeller passt in jede Hosentasche oder Kajüte und wird einfach in die Kopfhörerbuchse des Handys (Liste aller kompatiblen Handys) eingesteckt. Fertig ist der Windmesser.

 Bildmaterial: VAAVUD

Bildmaterial: VAAVUD

Fertig? Noch nicht ganz! Es fehlt nur noch die kostenlose App, die alle Messungen übersichtlich darstellt.

 Übersichtliche Gratis-App. ( Bildmaterial: VAAVUD)

Übersichtliche Gratis-App. (Bildmaterial: VAAVUD)

Nach dem Start der App überträgt der Propeller magnetisch die Windgeschwindigkeiten. Hier kann per Touch auf den Bildschirm einfach zwischen den Masseinheiten m/s, Kmh, mph, Kts und Bfr umgeschaltet werden. Zusätzlich zu den üblichen Messwerten (Maximum, Durchschnitt und Mittelwert), wird die gemessene Windstärke auch als Kurve grafisch dargestellt. 

Was aber noch viel interessanter klingt, ist die Onlinefunktion, bei der auf einer Landkarte die Messwerte aller aktiven Vaavud-"Windmessungs-Handys" dargestellt werden. So bekommt man schnell einen Überblick über die aktuellen Messwerte in einem Gebiet. Eine gute Idee, die allerdings von der Anzahl der Messstationen und einer aktiven Onlineverbindung abhängig ist.

Da wir ja immer unser Handy am Mann haben, könnte dieses Gadget ein willkommenes Ostergeschenk werden. 

 Auch in rot oder weiß erhältlich. ( Bildmaterial: VAAVUD)

Auch in rot oder weiß erhältlich. (Bildmaterial: VAAVUD)

Segler, Wasservögel und ein Besen

Segler, Wasservögel und ein Besen

Mast steht!

Mast steht!